Seminarplanung 2021

Liebe Fecht- und Mittelalterfreunde,

ein Jahr, das weltweit und auch für mich persönlich mit so vielen begründeten Hoffnungen begann, nähert sich einem unrühmlichen Ende, und ich kann noch nicht einmal sagen, daß mich das freut, denn keiner kann sagen, was 2021 folgt: zumindest sieht es leider erst mal gar nicht so gut aus!
Trotzdem möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir durch Kauf, Empfehlung oder Seminarbesuch auch in diesem Jahr geholfen haben, wirtschaftlich zu überleben. (Liebgewonnene Marktkollegen sind durch faktisches Berufsverbot schon von der Marktbühne verschwunden, und selbst manche Veranstalter, mit denen ich seit Jahrzehnten erfolgreich zusammengearbeitet habe, mußten aufgeben. Arbeitsplätze fallen dadurch weg, und besonders junge Familien, die mit viel Einsatz in die Selbstständigkeit gestartet sind, stehen vor dem wirtschaftlichen Ruin, obwohl sie kein eigenes Verschulden trifft, ein „stiller Tod“ auf Raten. Mich macht das sehr traurig und auch etwas wütend, denn immerhin wissen wir seit über 1 Jahr schon ziemlich viel über Corona, und zum anderen ist seit mehr als einem halben Jahr die Möglichkeit zum Erarbeiten von sinnvollen Konzepten von der Politik verschlafen worden. Daß dies in anderen Ländern teilweise noch schlimmer ablief, ist dabei für mich und andere direkt Betroffene kein Trost und keine Hilfe. Denn wenn die verordnete Medizin anfängt schlimmer zu wirken als die Krankheit selbst, dann wird man natürlich auch irgendwann fragen, mit welchen „Doctores“ man es hier zu tun hat, denn gelungene Beispiele gibt es eben auch!)
Dennoch sollte und darf man die Hoffnung nicht aufgeben, und das tue ich auch nicht. Aus diesem Grunde haben wir unsere Seminarplanung 2021 so gestaltet, daß wir die wichtigsten Termine jetzt schon ins Netz stellen können, weitere sollen folgen. Hoffen wir, daß die Zahl der wieder zwangsweise abgesagten Termine nicht die der neu hinzukommenden übersteigt!
Schaut einfach immer mal wieder bei uns auf die Internetseite, vielleicht ist auch das eine oder andere Thema für Euch wieder interessant. Sollte es in dem Wirrwarr der Zu- und Absagen dazu gekommen sein, daß jemand von Euch Anzahlungen hat stehen lassen, die noch nicht erstattet sind, so werden sie ihm selbstverständlich auf die nächste entsprechende Veranstaltung angerechnet und er wird bevorzugt bestätigt!
Ich wünsche Euch allen einen gelungenen Übergang ins neue Jahr, und vor allem Gesundheit sowie viel Kraft für die nächste Strecke vor uns!

Volker Kunkel

Zurück